Wahlkämpfer attackiert

Kandidat in Calvià beschuldigt politische Gegner

Der Spitzenkandidat der Partei Convergència per les Illes (CxI) für den Gemeinderat von Calviá, Miguel Pacheco, ist am späten Montagabend von Unbekannten angegriffen worden. Als er von der Arbeit nach Hause fuhr, sei sein Auto plötzlich mit Steinen beworfen worden, sagte er bei seiner Befragung durch die Polizei am Dienstag. Daraufhin habe er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei von der Straße abgekommen.

Pacheco liegt mit einem Schädel-Hirn-Trauma im Krankenhaus. Die Polizei versucht nun, die Hintergründe zu klären. Für Vertreter der Convergència ist die Sache klar: Die Angreifer müssen zum gegnerischen politischen Lager gehören, so der Vorsitzende Josep Melià gegenüber Medienvertretern. Pacheco habe einen erfolgreichen Wahlkampf in Calvià gemacht, was vielen nicht gepasst habe.

Laut Melià sei dies nicht der einzige Übergriff gegen seine Partei. In den vergangenen Wochen seien immer wieder Convergència-Wahlplakate beschmiert worden. Die Partei ist die Nachfolgeorganisation der Regionalpartei Uniò Mallorquina, die in den vergangenen Jahren von mehreren Korruptionsskandalen erschüttert wurde und sich deshalb auflöste.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.