Gehört Mallorca bald zu den Gewinnern von Cannes?

Insel-Kommission nutzte Festspiele zu Verhandlungen mit Filmproduzenten

410

Blitzlichtgewitter, Stars und Sternchen – und am Schluss die Goldene Palme für die Besten. So kennt man die Filmfestspiele von Cannes. Aber es gibt da noch etwas: den „Marché du Film”, die weltweit wohl bedeutendste Filmmesse. Hier treffen sich in der Festivalwoche jene, die hinter den Produktionen stehen. In diesem Jahr war auch Mallorca vertreten, und zwar durch die Mallorca Film Commission, die sich zum Ziel gesetzt hat, Produktionen auf die Insel zu locken. Denn Dreharbeiten bringen nicht nur Geld, sondern möglicherweise auch Ruhm. Und zwar dann, wenn die Insel werbewirksam in Szene gesetzt wird und/oder prominente Schauspieler für Schlagzeilen sorgen.

Für Pedro Barbadillo, Chef der Film Commission, war der Trip nach Cannes sein Geld wert. Wie er der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora berichtet, ist er mit sechs Filmgesellschaften in Verhandlung. Neben kleineren Produktionen, unter anderem dänischer und katalanischer Herkunft, geht es auch um ein „sehr bedeutendes” Filmprojekt aus den USA. Mallorca konkurriere dabei allerdings mit Kroatien.

Barbadillo betont, dass Mallorca in der Branche inzwischen bekannt sei für die hervorragenden Möglichkeiten bei Außendrehs. Positiv in diesem Jahr wirke sich zudem die Tatsache aus, dass das bei Filmteams so begehrte Barcelona praktisch ausgebucht sei. Hier könne Mallorca in die Bresche springen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.