Finalsieg bei den French Open

Zehnter Grand-Slam-Titel für Rafa Nadal

410

Er hat's wieder getan: Nach seinem Finalsieg bei den French Open in Paris konnte der Mallorquiner Rafael Nadal erneut kräftig zubeißen. Es ist eine Tradition des Tennishelden, immer an den Trophäen zu knabbern, die er überreicht bekommt ...

Nadal feierte im Endspiel einen überzeugenden Sieg über den Schweizer Roger Federer. 7:5, 7:6, 5:7 und 6:1 ging das Match aus. Damit konnte der Sportler aus dem mallorquinischen Manacor den Titel in Roland Garros bereits zum sechsten Mal holen. Er zog mit dem legendären Björn Borg gleich, der ebenfalls sechsmal in Paris gewann.

Seine letzten Endspiele in diesem Jahr hatte Nadal gegen den Serben Novak Djokovic verloren. Dessen Siegesserie von 41 gewonnenen Spielen war aber von Federer im Halbfinale beendet worden.

Für Rafael Nadal bedeutete sein zehnter Grand-Slam-Titel zugleich ein verspätetes Geburtstagsgeschenk: Am vergangenen Freitag, 3. Juni, ist er 25 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass hat MM 25 Fakten über den Sportler zusammengetragen, die sicher nicht jeder kennt.

1 Der Star heißt mit vollem Namen Rafael Nadal Parera. Spanier haben zwei Nachnamen. Der erste stammt vom Vater, der zweite von der Mutter.

2 „Nadal” bedeutet im Katalanischen „Weihnachten”. Wenn also zum Jahresende in allen mallorquinischen Orten „Bon Nadal” zu lesen ist, hat das nichts mit dem Star zu tun, sondern bedeutet „Frohe Weihnachten”.

3 Wenn man vor ein paar Jahren vom mallorquinischen Sportstar Nadal gesprochen hat, dann meinte man Rafas Onkel Miquel Ángel Nadal. Der spielte von 1986 bis 2005 als Fußballprofi für den FC Barcelona und Real Mallorca, absolvierte 62 Länderspiele für Spanien. Heute ist er Co-Trainer bei Real Mallorca.

4 Rafaels anderer Onkel Toni ist seit Beginn der Karriere sein Trainer.

5 Schon im Alter von vier Jahren hat der heutige Held in seiner Heimatstadt Manacor mit dem Tennisspielen begonnen.

6 Rafaels Vater heißt Sebastián, seine Mutter Ana Maria. Die beiden stehen nicht so sehr in der Öffentlichkeit.

7 Die Familie Nadal ist auf Mallorca gastronomisch aktiv. Ihr gehört das Restaurant „Sa Punta” in Cala Bona.

8 Auch der Großvater des Tennisstars heißt Rafael Nadal. Er wurde als Musiker und Dirigent bekannt, hat vor einigen Wochen im Alter von 82 Jahren in Palma eine Kinderoper auf die Bühne gebracht.

9 Schon vor Beginn seiner eigentlichen Karriere konnte Rafael einen Wimbledon-Sieger schlagen. Beim Senior-Turnier „Mallorca Grand Champions” sprang er im Herbst 2001 als Ersatz für Boris Becker ein. Das damals 15 Jahre alte Super-Talent besiegte Pat Cash, der 1987 in London triumphiert hatte.

10 Mit Heimvorteil gewann Rafael Nadal sein erstes Match in einem Turnier der ATP-Tour: Bei den Mallorca Open 2002 in Palmanova besiegte er Ramón Delgado aus Paraguay 6:4 und 6:4.

11 Rafael Nadal stand sogar schon mal in Deutschland unter Vertrag. 2003 trat er in der Tennis-Bundesliga für den TV Blau-Weiß Neuss an.

12 Sein erstes ATP-Turnier konnte Nadal im August 2004 im polnischen Sopot gewinnen. Finalgegner war der Argentinier José Acasuso.

13 Rafael hält den Siegesrekord auf seinem Lieblingsbelag: Zwischen April 2005 und Mai 2007 gewann er in 81 Spielen auf Sand hintereinander.
14 Er weiß genau, wie der Erfolg schmeckt. Nadal pflegt die Marotte, nach jeder Siegerehrung in die frisch überreichte Trophäe zu beißen.

15 Von August 2008 bis Juli 2009 war Nadal 46 Wochen Weltranglistenerster, musste dann Roger Federer den Vortritt lassen. Seit dem 7. Juni 2010 führt er das ATP-Ranking wieder an, jetzt schon 52 Wochen.

16 Bisher konnte Nadal fünfmal die French Open gewinnen, zweimal Wimbledon sowie je einmal die Aus-tralian Open und die US Open. Dreimal gelang ihm mit Spanien der Daviscup-Sieg, einmal (2008) wurde er Olympiasieger.

17 Natürlich hat auch ein Superstar Hobbys. Dazu zählt Rafael lesen, ins Kino gehen, Play Station, Fußball, Angeln und Golf spielen.

18 Der Tennisspieler ist ohne jeden Zweifel eine gute Partie. Allein an Preisgeldern konnte er im Laufe seiner bisherigen Karriere 40 Millionen US-Dollar einsammeln. Dazu kommt noch das Geld aus vielen Werbeverträgen.

19 Einen Werbevertrag hatte Nadal auch schon mit seiner Heimat. Er war offizielles Aushängeschild der Balearen. Ein Werbevideo mit ihm wurde 2009 auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

20 Spätestens seit er mit viel Körpereinsatz Werbung für die Unterwäsche von „Emporio Armani” macht, gilt Nadal als Sex-Symbol.

21 Im Februar 2010 wurde Rafael Nadal zum Musikvideo-Star. Er stand mit Sängerin Shakira in Barcelona vor der Kamera, wirkte im Filmchen zur Single „Gipsy” mit.

22 Sex-Symbol hin, Shakira her – Rafa ist in festen Händen. Seine Freundin heißt Maria Francisca Perello und wird Xisca genannt. Die beiden kennen sich bereits aus Schulzeiten.

23 Schon mehrmals ist Nadal vom ZDF zum Sommer-Special von „Wetten, dass ..?” in Palmas Stierkampfarena eingeladen worden, er sagte noch nie zu. Dass er diesmal dabei ist, wenn Thomas Gottschalk am 18. Juni wieder aus Palma sendet, darf bezweifelt werden. Denn nur zwei Tage später beginnt das Turnier von Wimbledon.

24 Nadal will Gutes tun. Daher hat er 2007 seine eigene Stiftung gegründet, mit der behinderte Kinder und Jugendliche unterstützt werden sollen und solche, die aus sozial-schwachen Verhältnissen stammen.

25 Der Sportler plant in seiner Heimatstadt Manacor eine Tennis-Akademie. Am vergangenen Freitag hat Mallorcas Inselrat grünes Licht für das Bauprojekt gegeben.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.