Unglück aufgeklärt

Bei Flugzeugabsturz waren 2008 alle drei Insassen gestorben

410

Drei Jahre nach dem Absturz eines Kleinflugzeuges in Sa Pobla hat die spanische Luftfahrtbehörde den Abschlussbericht über die Unglücksursache veröffentlicht. Demnach führten mehrere Faktoren zu dem Unfall, bei dem alle drei Insassen ums Leben kamen. Der Auslöser des Absturzes war dem Bericht zufolge der Verlust des Auftriebs.

Die Maschine sei zu schwer und zu langsam unterwegs gewesen, heißt es. Außerdem habe der starke Wind das Manövrieren erschwert. Auch der Pilot trage eine Teilschuld, da er die Bedingungen falsch eingeschätzt habe. Die Maschine des Typs Cessna 172 N war am 28. Juni 2008 in Son Bonet gestartet. Die drei Insassen nahmen an einer Flugralley teil. Ziel war der Flughafen Sant Lluís auf Menorca.

Etwa 17 Minuten nach dem Start stürzte die Maschine bei Sa Pobla auf einen Acker. Die drei Personen an Bord waren sofort tot.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.