Überraschungen im neuen Kabinett

Balearenpräsident verkleinert Regierung

| Kommentieren

Palma, 17. Juni – Ministerpräsident José Ramón Bauzá hat nach seiner Wahl im Regionalparlament die Zusammensetzung seines Kabinetts bekannt gegeben. Überrascht zeigten sich einige Beobachter über die Ernennung von Carlos Delgado zum Minister für Tourismus und Sport.

Der bisherige Bürgermeister von Calvià galt lange Zeit als parteiinterner Widersacher von José Ramón Bauzá. Nun übernimmt der Jurist das für die Inselwirtschaft wichtigste Amt. Delgado, Jahrgang 1965, stand Calvià von 2003 bis 2011 als Alkalde vor. Jetzt trat er in der reichen Tourismusgemeinde im Südwesten der Insel nicht mehr an. Er ist auch Vize-Präsident der Volkspartei PP auf den Balearen.

Vize-Ministerpräsident sowie Superminister für Finanzen, Wirtschaft und Arbeit wird der Ökonomie-Professor Ignasi Aguiló. Dem Kabinett gehören insgesamt sieben Minister an. Damit gibt es nur noch halb so viele Ministerien wie in der vergangenen Legislaturperiode. Auf diese Weise sollen in den kommenden vier Jahren 26 Millionen Euro eingespart werden.

Als Landwirtschaftsminister wurde der Parteilose Biel Company nominiert, der bisher den Bauernverband ASAJA geleitet hat. Carme Bosch aus Ibiza wird neue Gesundheitsministerin und der Menorquiner Simón Gornés übernimmt das Ressort für öffentliche Verwaltung. Mit Rafael Bosch soll sich unterdessen ein persönlicher Vertrauter des neuen Balearenpräsidenten um die Bildungspolitik kúmmern.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.