Traditioneller Fußmarsch

"Lluc a Peu" soll 15.000 Teilnehmer anlocken

410

Tolo Güell, Begründer des Nachtmarsches.

Palma bereitet sich auf den traditionellen Fußmarsch vor, der am 6. August nachts von der Inselhauptstadt zum rund 50 Kilometer entfernten Kloster Lluc in die Tramuntana-Bergen führen soll. Der sogenannte "Lluc a Peu"-Marsch (Zu Fuß nach Lluc) entstand vor 38 Jahren aus einer Privatinitiative heraus. In diesem Jahr werden bis 15.000 Teilnehmer erwartet.

Neu ist, dass die Nachtwanderer einen Ausweis, den "Passagüell" erhalten, den sie sich bei den verschieden Etappen längs des Weges abstempeln lassen können. Auf diese Weise soll nachgewiesen werden, dass sie die Strecke tatsächlich zu Fuß hinter sich brachten. Die Wanderung hat sich zu einem einzigartigen Ausdruck mallorquinischer Identität entwickelt.

Ins Leben gerufen hatte den Nachtmarsch der mallorquinische Gastronom Tolo Güell in Palma. Er wollte damit der Schutzheiligen von Mallorca, der "Schwarzen Madonna von Lluc" danken. Sie hatte, so ist Güell überzeugt, schlimmes Unheil verhindert, als seine kleine Tochter in der Bar mit einer unter Druck stehenden Siphon-Flasche hantierte und diese zerbarst. Wie durch ein Wunder blieb das Kind unverletzt.

Tolo Güell (Foto), der später der Unternehmensgruppe Güell vorstand, rührte am Donnerstag bei der Präsentation des diesjährigen Marsches zum letzen Mal die Werbetrommel. "Es ist Zeit, dass junges Blut nachkommt."

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.