Mehr Terrassen

Bars und Restaurants reagieren auf Anti-Raucher-Gesetz

410

25. Juli – Seit das Rauchen spanienweit in Bars, Kneipen und Restaurants verboten ist, beantragen in Palma immer mehr Wirte, Stühle und Tische auch auf Terrassen, Plätzen sowie Gehwegen aufstellen zu dürfen. Die Zahl der Anträge ist in diesem Jahr stark gestiegen, teilt die Stadtverwaltung mit – auf 1066 in den ersten sechs Monaten des Jahres. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren 737 Anträge eingegangen.

Das besonders strenge spanische Anti-Raucher-Gesetz war am 2. Januar 2011 in Kraft getreten. Seitdem ist das Rauchen in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden verboten. Die Genehmigungen, Terrassen einrichten zu dürfen, müssen in regelmäßigen Abständen erneuert werden. Die Stadt Palma nimmt mit der Lizenzvergabe in diesem Bereich rund 700.000 Euro pro Jahr ein.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.