Schildkröten ins Meer entlassen

Traditionell nimmt Politprominenz an der Aktion teil

410

5. August – Cami, Irene und Peque: Drei Meeresschildkröten der Aspro Natura-Stiftung des Marinelands wurden gestern in der Cala Santa María im Naturpark Cabrera im Meer ausgesetzt. Mit dabei waren der Balearenpräsident José Ramón Bauzà, Umweltminister Gabriel Company und Palmas Bürgermeister Mateu Isern. Das Zentrum zum Schutz und der Bewahrung von Meeresschildkröten auf Mallorca gibt es seit 20 Jahren, es wird vom Inselrat untersützt. Verletzte Schildkröten werden dort gepflegt und wieder freigelassen.

Bislang wurden dort 318 Tiere wieder aufgepäppelt. Die medienwirksame Freilassung dreier Tiere mit Politprominenz ist mittlerweile zu einer Tradition geworden. "Mit dieser symbolischen Aktion wollen wi den Bürgern vermitteln, dass sie nicht nur die Schildkröten sondern alle Arten und das Ökosystem schützen müssen, um die Biodiversität zu garantieren", sagte die Leiterin es Schildkrötenprogramms, Gloria Fernández.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.