Sternschnuppen über Mallorca

Am Freitag Abend (12. August) lohnt sich ein Blick nach oben

410

Man darf sich freuen: In der Nach von Freitag, 12. August, auf Samstag, 13. August werden, so der Himmel es erlaubt, wieder viele Sternschnuppen zu sehen sein. Die „Nacht der Perseiden“ liegt in diesem Jahr allerdings nahe am Tag des Vollmonds, so dass die Begleitumstände nicht ideal sind. Das volle Licht des Mondes ist störend. Die beste Zeit, die Sternschnuppen zu beobachten, wird zwischen zwei Uhr und der Morgendämmerung liegen. Das Observatorium in Costitx ist in dieser Nacht von 22 bis 24 Uhr geöffnet.

Im August geschieht ein Phänomen: Wenn die Erde auf ihrem Weg um die Sonne die Bahn des Kometen 109/PSwift-Tuttle trifft, ergießt sich ein Meteorstrom, der in der Tagen um den 12. August ein deutliches Maximum an Sternschnuppen aufweist. Es handelt sich um Auflösungsprodukte dieses Kometen, eine Staubspur, die der Komet im All hinterlassen hat. Diese Staubteilchen rasen mit großer Geschwindigkeit – etwa 60 Kilometer pro Sekunde – in die Atmosphäre. Sie verglühen in einer Höhe von 80 bis 300 Kilometern durch Reibungshitze und bringen so Luftmoleküle zum Leuchten. Der Ursprung dieses Stroms liegt im Sternbild des Perseus: daher der Namen Perseiden.

Das Erscheinen der Perseiden fällt in die Zeit des Namenstages des Heiligen Laurentius am 10. August. So werden sie im Volksmund auch Tränen des Laurentius genannt: „Lagrimillas de San Lorenzo“.

Insgesamt sind die Perseiden von Mittwoch, 17. Juli, bis zum Mittwoch, 24. August, aktiv. Die Zahl der Meteore ist dann besonders groß, wenn die Erde auf ihrer Umlaufbahn der früheren Bahn des Kometen besonders nahe kommt.

Im Jahr 1992 erreichte der Meteorstrom ein Maximum von etwa 110 Meteoren pro Stunde, was zuletzt 1992 geschah. In diesem Jahr werden sie ihren größten Strom am Vormittag des 13. August haben, leider bei Tag.

Wer in der Sternschnuppennacht die Sankt Laurentius-Tränen mit bloßem Auge sehen möchte, sollte sich einen freien Blick auf den Himmel in Richtung Nordwest sichern. (G.K.)

Observatori Astronòmic de Mallorca, Camí de Observatoris 2/n, Costitx, Tel. 650 386 88.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.