Sa Pobla will Burka-Verbot einführen

Kopftücher bleiben in der Gemeinde erlaubt

410

2. September – Die Gemeinde Sa Pobla will ein Vermummungsverbot erlassen. Betroffen wären unter anderem islamische Kopfbedeckungen wie die Burka oder die Niqab. Eine entsprechende Verordnung sei in Arbeit, so der Bürgermeister der Gemeinde, in der jeder vierte Einwohner aus dem Ausland stammt.

Bei der Burka wird das Gesicht der Trägerin durch ein Textilgitter verborgen, bei der Niqap steht ihr nur ein Sehschlitz zur Verfügung. Zunächst soll die neue Regelung ausschließlich für öffentliche Gebäude wie Schulen, Rathaus und Gesundheitszentren gelten. Eine Ausweitung auf öffentliche Plätze unter freiem Himmel ist jedoch bereits angedacht.

Bei Verstoß gegen die neue Verordnung sollen Bußgelder von bis zu 3000 Euro fällig werden. Laut Bürgermeister Biel Serra wolle man mit der Maßnahme das Zusammenleben in der Gemeinde verbessern. Man bemühe sich um Integration, aber immer auf "Basis unserer Erziehung und der Werte unserer Kultur", so der Bürgermeister.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.