Schmalzschnecken in Gefahr

Mallorcas Verband der Ensaimada-Bäcker vor der Pleite

410

Wegen ausbleibender Subventionszahlungen droht dem Verband zum Schutz der Ensaimadas aus Mallorca die Schließung. Präsident Francesc Garí ist von seinem Amt zurück getreten, weil die Balearenregierung 65.000 Euro zurück hält, die bereits zugesagt waren. Auch eine Summe von 12.000 Euro vom Inselrat kann derzeit nicht überwiesen werden.

Laut dem Verband der Bäcker ist deswegen nun sogar die geschützte Herkunftsbezeichnung "Ensaimada aus Mallorca" in Gefahr. Falls die Organisation aufgelöst wird, könnten in Zukunft auch ausländische Hersteller die Bezeichnung für sich in Anspruch nehmen. Die leckeren Sauerteigschnecken mit Schweineschmalz würden dann ihren Status als exklusives Markenzeichen der Insel verlieren.

Bei der Balearenregierung wird unterdessen darauf hingewiesen, dass der Verband seine Aktivitäten nicht ausreichend dokumentiert hat. Aus diesem Grund sei derzeit keine Auszahlung von Subventionen möglich.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.