Metalldiebstähle auf Friedhof Palma

Dutzende von Kreuzen und Ornamenten entwendet

Palma, cementerio |

Diebstähle auf Friedhöfen

Foto: Alejandro Sepulveda

Auf dem Friedhof von Palma hat die Zahl der Diebstähle in den vergangenen Wochen deutlich zugenommen. Entwendet werden Ornamente aus Metall wie etwa Kreuze und Jesus-Figuren, aber auch schwere Halteringe und Griffe, mit denen in Spanien traditionell die Platten der Grabnischen verschlossen werden.

Häufig sind diese Halterungen aus Metallen wie Messing oder Kupfer hergestellt. Die Diebe montieren die Metallteile ab oder brechen sie mit roher Gewalt aus den Grabplatten, um die Beute als Altmetall zu verkaufen, sagte ein Polizeisprecher. Die gestiegenen Rohstoffpreise für diese Metalle ließen die Diebesbanden nun auch auf den relativ ungersicherten Friedhöfen aktiv werden.

Entwendet werden auch Namensbuchstaben aus Metall und emaillierte Metallstücke, auf denen ein Fotos des Verstorbenen zu sehen ist. Von aufwendig gestalteten Grüften sind zum Teil metallene Familienaltäre verschwunden. "Von den dreisten Dieben unbehelligt bleiben nur jene Verstorbenen", empörte sich eine Friedhofsbesucherin, "deren Namen auf dem Grabstein eingemeißelt sind."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.