Erstmals ISO-zertifizierte Naturstrände

Sandbuchten von Ses Salines inselweit Spitze

Stolz präsentiert sich der Gemeinderat von Ses Salines mit dem neuerworbenen Gütesiegel an einem der Strände der Gemeinde.

Foto: j.socies

Bekannte Namen befinden sich nicht unter den Naturstränden der Gemeinde Ses Salines im Süden Mallorcas. Dafür aber sind etwa die Sandbuchten Cala En Tugores, Es Can Curt, Es Carbó, Es Dofí oder Es Dolçs beliebt bei Badegästen, die Ruhe und Einsamkeit suchen. Jetzt sind diese Naturstrände die ersten auf Mallorca, die mit dem Qualitätssiegel ISO zertifiziert wurden.

Das bedeutet, dass die Strände von der Gemeinde unter Gesichtspunkten der Ökologie und Nachhaltigkeit bestens gemanagt werden. Das gilt sowohl für die Reinigung als auch die Bewahrung der Playas als Naturstrände.

"Diese Auszeichung ist eine Verpflichtung", sagte Bürgermeister Bartomeu Lladonet, "aber die schwere Arbeit beginnt erst jetzt". Denn das Prüfzeichen des ISO-Kontrollgremiums müsse nicht nur einmal erlangt werden, was schon schwierig genug gewesen sei. Die Auszeichnung müsse auch bewahrt werden. Erfülle die Gemeinde die Auflagen nicht, könne das Qualitätslogo wieder aberkannt werden.

Nach Lladonets Worten fordert der Tourismus "Qualität, die wir nun mit dem diesem Gütesiegel ausweisen können". Das ISO-Zertifikat sage viel mehr aus als die Blaue Flagge der EU-Stiftung, die für Naturstrände ohnehin nicht vergeben werde könne.

Der Grund: Naturstrände weisen keine Dienstleistungen wie Duschen, Rettungsschwimmer oder öffentlichen Nahverkehr auf.

Neben den Naturständen der Gemeinde sind auch die urbanen Playas wie die Platja d'es Port mit dem ISO-Prüfzeichen zertifiziert worden (ISO 14.001). Damit zieht Ses Salines mit den Gemeinden Capdepera, Muro, Andratx und Llucmajor gleich.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.