Hells-Angels-Mitglied auf Mallorca festgenommen

30-Jähriger stellte sich auf dem deutschen Konsulat den Behörden

Ein polizeilich gesuchtes Mitglied der Rockerbande Hells Angels hat sich am Dienstag auf dem deutschen Konsulat in Palma den Behörden gestellt. Das hat Konsulin Regina Lochner gegenüber MM bestätigt. Gegen den Mann lag ein internationaler Haftbefehl vor, er wurde seit zwei Jahren gesucht. 

Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern will den gebürtigen Chilenen wegen Beteiligung an einem Mord an einem Mitglied der konkurrierenden Bande Outlaws im Juni 2009 nahe Kirchheimbolanden (Rheinland-Pfalz) anklagen. Der 45-jährige "Outlaw" wurde damals von drei Personen angegriffen und mit mehreren Messerstichen getötet.

Warum sich der Mann auf dem Konsulat stellte, ist nicht bekannt. "Jeder hat seine persönlichen Gründe. Die Situation war entspannt, dennoch war ich froh, dass er sich gegen Ende unserer Öffnungszeiten stellte und sonst keine Besucher mehr anwesend waren", sagte Lochner. Beamte der Nationalpolizei holten den Mann ab. Er wird im Laufe des Donnerstags an das Oberste Gericht nach Madrid überstellt. Dort wird dann über seine Ausweisung nach Deutschland entschieden.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.