70 Teilnehmer beim Weihnachts-Schwimmen

Einzige Bedingung: Kein Neopren-Anzug

| Kommentieren

Zweite Auflage des Weihnachts-Schwimmens im Hafen von Palma.

Foto: Foto: T. Ayuga

Rund 70 Teilnehmer haben sich am Sonntag zum Weihnachts-Schwimmen in die kalten Fluten des Hafenbeckens von Palma gestürzt - deutlich mehr als vor einem Jahr, bei der ersten Auflage der neuen Veranstaltung.

Die Schwimmer hatten eine Distanz von 200 Metern zu überwinden. Die einzige Bedingung: Es durften keine Neopren-Anzüge getragen werden, mit denen sich Schwimmer, Surfer und Taucher normalerweise im kalten Wasser vor Auskühlung schützen.

Erlaubt waren hingegen witzige Verkleidungen. So mancher Schwimmer trat im gestreiften Sträflingsanzug an, als um elf Uhr morgens, bei strahlendem Sonnenschein, der Startschuss unweit des Auditoriums am Paseo Marítimo fiel.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.