Seltene Orchidee am Puig Major wiederentdeckt

Die Blume galt seit den 1990ern auf Mallorca als ausgestorben

Puig Major | | Kommentieren
Ein Exemplar der am Puig Major entdeckten Cazorla-Orchidee.

Ein Exemplar der am Puig Major entdeckten Cazorla-Orchidee.

Mallorcas höchster Berg, der 1445 Meter aufragende Puig Major, gibt sich neuerdings blumenumkränzt. Dort ist jetzt eine seltene Orchideenart entdeckt worden, die seit den 1990er Jahren auf dem Tramuntana-Höhenzug nicht mehr zu finden gewesen war.

Die Cazorla-Orchidee (lateinisch: Orchis cazorlensis) ist von den seltenen Orchideen in Mitteleuropa eine, die vor allem in der Betischen Kordillere in Andalusien zu Hause ist. Sie wurde 1928 nach ihrem Fundort im heutigen Naturschutzgebiet Cazorla bei Jaén benannt.

In der Höhenlage der Tramuntana-Gipfel kam die Orchidee in der Vergangenheit ebenfalls vor. Das Mallorca-Gebirge ist geologisch gesehen ohnehin eine Fortsetzung des Betischen Gebirgszuges, auch wenn die Kette teils vom Meer bedeckt ist.

Nach Angaben des balearischen Umweltministeriums wurden unweit des Gipfels bis zu acht Exemplare der Orchidee entdeckt. Die Blume steht unter Naturschutz und darf nicht gepflückt werden.

Das schert die wilden Ziegen in den Bergen jedoch wenig. Das Ministerium weist in diesem Zusammenhang darauf hin, wie wichtigt es, die Ziegenpopulationen durch koordinierte Abschüsse klein zu halten. (as) 

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.