Ärzte wollen streiken

Im Krankenhaus Son Espases kommt es bereits zu Verzögerungen

Palma |
Bereits im Januar waren die Zustände in Son Espases chaotisch. Auch jetzt stehen wieder Betten auf den Gängen.

Bereits im Januar waren die Zustände in Son Espases chaotisch. Auch jetzt stehen wieder Betten auf den Gängen.

Mallorcas Ärzte drohen mit Streik. Sollte die Balearen-Regierung nicht einlenken und die bisherigen Löhne weiterzahlen, könnte es im Juli zu einem unbefristeten Ausstand kommen. In Palmas größtem Krankenhaus Son Espases müssen Patienten bereits jetzt mit langen Wartezeiten rechnen.

Am Dienstagmorgen herrschten Medienberichten zufolge chaotische Zustände in der Notaufnahme des größten Krankenhauses der Insel. Dutzende Patienten mussten stundenlang auf den Gängen warten, bis ihnen ein Zimmer zugeteilt wurde. Sprecher der Ärztegewerkschaften bestreiten, dass es sich um einen Bummelstreik handelt.

Auch das Pflegepersonal von Son Espases kämpft derzeit gegen weitere Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen und macht deshalb Dienst nach Vorschrift. Die Balearen-Regierung versucht seit Monaten, ihr Haushaltsdefizit zu reduzieren. Dafür kürzt sie unter anderem im Gesundheitswesen massiv. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.