Inselratspräsidentin Maria Salom in Orient. | A. POL

1

Ein Jahr, nachdem das Tramuntana-Gebirge von der Unesco den Status als Welterbe zugesprochen bekommen hat, werden jetzt in den Berggemeinden neue Ortsschilder aufgestellt, die auf diesen Umstand hinweisen. Am Dienstag enthüllte Inselratspräsidentin Maria Salom ein Schild in Orient.

In den vergangenen Tagen wurden anlässlich des Jahrestages der Unesco-Entscheidung vor allem kritische Stimmen laut. Es habe sich in den zurückliegenden zwölf Monaten kaum etwas zum Positiven gewandelt. Obendrein stünden Bauprojekte in der Tramuntana an, die den Welterbestatus gefährden könnten.

Ähnliche Nachrichten

Derweil kündigte der Bürgermeister von Andratx die Ausrichtung eines internationalen Kongresses zur Energienachhaltigkeit im Oktober an. Andratx ist die südlichste Tramuntanagemeinde.