Fischer helfen bei der Meeresreinigung

Stadt Palma stellt im Fischereihafen Mülltonnen auf

Palma |
Palmas Fischer entsorgen künftig den Müll, den sie aus dem Meer "fischen".

Palmas Fischer entsorgen künftig den Müll, den sie aus dem Meer "fischen".

Foto: Foto: Teresa Ayuga

Die Fischer von Palma wollen den Müll, den sie aus dem Meer fischen, künftig entsorgen und nicht mehr ins Meer zurückschmeißen. Das städtische Müllunternehmen Emaya hat mit der Fischereivereinigung ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. Emaya verpflichtet sich, im Fischereihafen spezielle Container zur Mülltrennung aufzustellen.

Das gemeinsame Ziel ist es, den Meeresmüll gezielt zu recyceln. Emaya-Präsident Andreu Garau äußerte sich erfreut darüber, dass man so einen Beitrag leiste, die Küstengewasser und den Meeresgrund sauber zu halten. Zur Fischereivereinigung San Pedro von Palma gehören 40 Boote.

Das Abkommen ist eine Reaktion auf Sparmaßnahmen der Landesregierung: Die so genannten Müllboote kommen in diesem Jahr nicht oder nur eingeschränkt zum Einsatz. In den Vorjahren hatten die Müllboote pro Jahr bis zu 170.000 Kilogramm Müll aus dem Meer geholt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.