Wohnungsbesitzer rastet nach Zwangsräumung aus

30-Jähriger wütet mit Vorschlaghammer

Dieser BMW blieb demoliert zurück.

Dieser BMW blieb demoliert zurück.

Dieser BMW blieb demoliert zurück.Mit einem Vorschlaghammer zerstörte der Mann mehrere Schaufenster.Der 30-Jährige wird abgeführt.

Schaufenster und mehrere Autos hat ein 30-jähriger Mann beschädigt, der am Samstagabend in Palma vollkommen außer sich geraten war. Der Grund war offenbar die Zwangsräumung seiner Wohnung wenige Tage zuvor. Die Polizei konnte den Mann schließlich festnehmen.

Mit einem Vorschlaghammer zog der 30-Jährige minutenlang durch das Stadtviertel Son Cotoner und beschädigte mehrere Autos schwer. Außerdem demolierte er die Schaufenster mehrerer Bankfilialen. Anschließend verschaffte er sich Zutritt zu seiner ehemaligen Wohnung.

Dort verschanzte er sich und begann, vom Balkon aus Passanten und Anwohner mit Steinen zu bewerfen. Nur mit Mühe konnte die Polizei den Mann überwältigen und festnehmen. Anschließend musste sie ihn vor der aufgebrachten Menge beschützen.

Laut Medienberichten hatte der Mann seine Hypothek nicht mehr bedienen können. Seine Wohnung war daraufhin zwangsgeräumt worden. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Kuni Bremen / Vor über 7 Jahren

Demolierte Autos hin - kaputte Scheiben her. Das wird in Zukunft wohl noch öfter passieren. Die Banken gewähren Kredite und zeigen bei Nichtbedienung ohne eigenes Verschulden keine Möglichkeiten auf, die Dinge wieder in den Griff zu bekommen, zumal ja der nächste Interessent bereits wartet. Irgendetwas läuft hier total schief.