Catalán ist nicht mehr Pflicht

Beamte müssen die Inselsprache nicht mehr unbedingt beherrschen

Momentaufnahme während der Debatte vor der Abstimmung am Dienstag.

Momentaufnahme während der Debatte vor der Abstimmung am Dienstag.

Foto: Foto: Joan Torres
Momentaufnahme während der Debatte vor der Abstimmung am Dienstag.Dutzende Personen protestierten vor dem Parlamentsgebäude.

Das Balearen-Parlament hat am Dienstag das Gesetz verabschiedet, das den Status des Catalán als Sprache in der Verwaltung einschränkt. Mehrere Dutzend Personen demonstrierten vor dem Parlament gegen die Entscheidung der konservativen Mehrheit.

Das Gesetz schafft die Vorschrift ab, nach der Beamte in der mallorquinischen Verwaltung notwendigerweise Catalán-Kenntnisse nachweisen müssen. In Zukunft wird es möglich sein, bestimmte Posten auch an Personen zu vergeben, die lediglich Castellano sprechen.

Catalán ist das historische Idom auf Mallorca und neben Castellano offizielle Sprache. Kulturvereinigungen, Opposition, Gewerkschaften und Bürgervereinigungen protestieren seit Monaten gegen das Gesetz (jm).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Leser / Vor über 6 Jahren

Pepe, Sie leben hinter dem Mond! Amtssprachen sind immer noch spanisch und katalan! Von mallorquin ist ist da nicht die Rede! Die Türken muessen auch nicht bayrisch lernen.

Pepe / Vor über 6 Jahren

Wer auf mallorca lebt, hat mallorquin zu lernen! Das müssen die türken in eurem deutschland auch! Wems nicht passt....deutschland -ticket einfach! Ihr deutschen habt schon das gefühl, ihr könnt machen was ihr wollt. Saludos desde suiza.

Josef Aue / Vor über 7 Jahren

Es ist eine Schande, dass in Galizien, teilweise in Vascongadas (Baskenland), Catalunien, Comunidad Valenciana y -bis jetzt- die Balearen spanich=castellano in den Schulsystem deskrimiert haben. Wir konnten unsere Kinder in der Schule nicht auf spanisch anmelden. Die spanischen Politiker handeln lächerlich damit. Nun ist -Gott sei Dank- die Balearen frei von diesem Absurd. Hoffen wir, die anderen Regionen lernen daraus. Josef Aus