Vergewaltigung: Deutscher unter Verdacht

Tourist soll 22-Jährige mit Messer bedroht haben

Die Polizei nahm den Verdächtigen am Flughafen fest.

Die Polizei nahm den Verdächtigen am Flughafen fest.

Foto: Foto: A. SEPULVEDA

Die Polizei hat einen deutschen Urlauber festgenommen, der eine 22-Jährige vergewaltigt haben soll. Dem Mann wird vorgeworfen, die Frau mit einem Messer bedroht und zum Sex gezwungen zu haben. Das berichtet die Tageszeitung "Ultima Hora". 

Demnach handelt es sich bei dem Opfer ebenfalls um eine Touristin. Sie begab sich in der fraglichen Nacht gemeinsam mit einem 24 Jahre alten Mann, den sie im Urlaub auf Mallorca kennengelernt hatte, in dessen Hotelzimmer. Dort sollen beide einvernehmlichen Geschlechtsverkehr gehabt haben.

Dann aber kam der spätere Täter hinzu, der offenbar das gleiche Hotelzimmer bewohnte. Er soll ein Messer bei sich gehabt und die junge Frau bedroht haben. Sie erlitt offenbar Schnittwunden.

Nach der Vergewaltigung verließen beide Männer das Hotel an der Playa de Palma fluchtartig in Richtung Flughafen, um die Insel zu verlassen. Dort wurden sie von der Polizei aufgegriffen, den mutmaßlichen Vergewaltiger nahmen die Beamten fest. (jm) 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

ClausD / Vor über 6 Jahren

Vergewaltigung ist ein schlimmes Verbrechen! Viel erschreckender ist aber die Tatsache dass das Hotel sich geweigert hat die Polizei zu rufen. Diese Gleichgültigkeit, die bei vielen Spaniern vorherrscht ist erschreckend. Das Hotel sollte auf jeden Fall mit auf die Anklagebank!