Polizei schließt Drogenbar an der Playa de Palma

Deutscher bei Fahndungsaktion "Poco Loco" festgenommen

Polizeioperation "Poco Loco" gegen Rauschgifthandel an der Playa de Palma.

Polizeioperation "Poco Loco" gegen Rauschgifthandel an der Playa de Palma.

Foto: Foto: R.S.

Polizeibeamte haben bei einem Einsatz gegen den Rauschgifthandel an der Playa de Palma einen Deutschen festgenommen sowie ein Lokal geschlossen, schreibt die Tageszeitung "Ultima Hora". Die Operation namens "Poco Loco" ("ein bisschen verrückt") erfolgte am Samstag. 

Neben dem 36 Jahre alten Deutschen nahmen die Rauschgiftfahnder auch einen Portugiesen fest. Die Polizisten hatten das Lokal den Angaben zufolge mehrere Tage observiert. Dann erfolgte der Zugriff in den frühen Morgenstunden.

Bei dem Einsatz stellten die Beamten mehrere Tüten mit Marihuana sowie 15 Gramm Kokain sicher. 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.