Schräge Volksfeste auf Mallorca

Verschmiert in Binissalem, halbnackt in Bunyola

"Micky Mäuse" in Bunyola.

"Micky Mäuse" in Bunyola.

Foto: Foto: J. Aguirre

Das Weinfest in Binissalem und das Heimatfest in Bunyola gelten mit als die kuriosesten Volksfeste der Insel. Ein Wettrennen in skurriler Unterwäsche war am Wochenende der Höhepunkt in Bunyola. In Binissalem fand einmal mehr die "Traubenschlacht" statt.

Dabei bewarfen sich vor allem Jugendliche und junge Erwachsene gegenseitig mit 4000 Kilo Trauben oder rieben sich mit den saftigen Früchten ein. Die bunt-matschige Schlacht dauerte eine halbe Stunde.

Der Brauch findet seit Jahrzehnten statt, ist aber umstritten. In Kommentaren auf der Internetseite von "Ultima Hora" beschwerten sich Leser, es sei eine Schande, Lebensmittel für ein fragwüdiges Schauspiel zu verwenden, während andere Menschen in Zeiten der Krise Lebensmittel aus Abfallbehältern zusammensuchten.

In Bunyola fand der Lauf in Unterwäsche zum achten Mal statt. Die Teilnehmer übertrafen sich einmal mehr im Kreieren von phantasievoller Unterwäsche. (as)

 

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hagen / Hace over 7 years

Die spinnen irgendwie. Es gibt viele Leute die müssen auf der Welt Hunger leiden. Und die Einheimischen beschmeißen sich Kilo-weise mit Trauben, oder treten diese mit Füßen.