Temperatursturz von 10 Grad

Kältewelle kam mit Blitz und Donner

Palmas Plaça d'Espanya am Dienstag.

Palmas Plaça d'Espanya am Dienstag.

Foto: Fotos: Patricia Lozano

Der angekündigte Temperatursturz auf Mallorca lässt das Quecksilber innerhalb von zwei Tagen um bis zu zehn Grad sinken. Hatte die Höchsttemperatur am Montag noch 20 bis 21 Grad betragen, wird sie am Mittwoch stellenweise allenfalls bei zehn bis zwölf Grad liegen, teilte das meteorologische Institut Aemet mit.

Die Kältewelle rollte in der Nacht zum Dienstag mit einem heftigen Gewitter über Palma. Blitz und Donner rissen die Einwohner aus dem Schlaf, dazu prasselte Regen herab. Der Morgen präsentierte sich mit dichter grauer Bewölkung, am Vormittag fiel stellenweise Regen.

Für Mittwoch sind neben weiterem Regen auch Hagelschauer angekündigt. Die Schneefallgrenze soll auf 1100 Meter sinken, somit könnten die Gipfel des Tramuntana-Gebirges möglicherweise weiß erstrahlen. Mallorcas höchster Berg, der Puig Major, ist 1445 Meter hoch.

Den Prognosen des Wetteramtes zufolge können in einer Stunde stellenweise bis zu 20 Liter Regen pro Quadratameter fallen. Bis Donnerstag kann sich der Niederschlag auf bis zu 60 Liter kumulieren. Hinzu kommen kalte, heftige Windböen. Die Behörden haben angesichts des Regens und des hohen Seegangs an den Küsten Wetterwarnungen herausgegeben.

Eine leichte Besserung ist für Donnerstag angesagt. Doch schon zum Wochenende soll das Wetter wieder kalt, grau und regnerisch sein. (as) 

 

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.