Leichenfund am Strand von Santa Ponça

Toter im Neoprenanzug konnte bislang nicht identifiziert werden

Beamte der Guardia Civil nehmen den Toten zur Autopsie mit.

Beamte der Guardia Civil nehmen den Toten zur Autopsie mit.

Foto: Foto: Michels

Grausiger Fund am Strand von Santa Ponça: Ein Pärchen hat am Strand der Gemeinde im Südwesten von Mallorca eine im Wasser treibende Leiche entdeckt und die Polizei gerufen. Die Beamten holten den Toten an Land. Der Leichnam des Mannes war bereits stark verwest.

Auffallend war, dass der Mann einen Neoprenanzug und eine Weste trug. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich nicht um einen Taucher sondern eventuell um den Fahrer eines Jetskis handelte. Völlig unklar ist die Herkunft des Toten.

Auf Mallorca sind keine Vermisstenfälle bekannt. Nach einem Bericht der spanischen Tageszeitung "Ultima Hora" könnte der Tote aber auch aus großer Entfernung angetrieben worden sein.

In Denia an der Küste von Valencia ist vor einem Monat ein Taucher als vermisst gemeldet worden. Die Beschreibung der Ausrüstung stimmte jedoch nicht überein.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.