Pollença – Dorfjugend erklimmt eingeölten Pinienstamm

Sergio Gómez klettert in anderthalb Stunden die 22 Meter als erster hoch

Der Baum "Pi de Antoni" wird aufgestellt.

Der Baum "Pi de Antoni" wird aufgestellt.

Foto: Foto: Miquel Àngel Cañellas
Der Baum "Pi de Antoni" wird aufgestellt.Die Kletterer wurden von der Menge aufgefangen, wenn sie abrutschten.Der 19-jährige Miguel Gómez war der schnellste Pinienkletterer in Pollença.

Spektakulärer als auf jedem Rockkonzert: Wenn beim Dorffest Pi de Sant Antoni in Pollença die Jugendlichen einen 22 Meter hohen eingeölten Pinienstamm hochklettern, geht es um Schnelligkeit. Und einige fallen runter, um dann von der Menge aufgefangen zu werden.

Anderthalb Stunden nach Aufstellen des Stamms schaffte es der "Pollençi" Miguel Gómez als erster, die Spitze zu erklimmen und einen dort befestigten Sack mit Konfetti auf die Menge zu streuen. Dem 19-Jährigen gelang dieses Kunststück bereits zum zweiten Mal. Auch 2011 war er der erste an der Spitze der Pinie.

Die Feiern zum Heiligen Antonius begannen bereits am Mittag mit den traditionellen Tiersegnungen. Der Baum wurde dann um 20.13 Uhr auf die Plaça Vella von Pollença getragen und dort aufgestellt. Der Pinienstamm wird noch bis zum kommenden Mittwoch auf dem Platz stehen bleiben. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.