Regierung will Residenten-Rabatt kürzen

Ermäßigung auf Inlandsreisen könnte begrenzt werden

Reisende beim Check-In am Flughafen in Palma.

Reisende beim Check-In am Flughafen in Palma.

Die Zentralregierung in Madrid will offenbar eine Kürzung des Residenten-Rabattes durchsetzen, um Geld zu sparen. In Zukunft sollen Residenten auf den Balearen bei innerspanischen Reisen nicht mehr pauschal 50 Prozent des Ticketpreises ersetzt bekommen.

Wie mallorquinische Medien berichten, laufen derzeit Gespräche zwischen Balearen- und Zentral-Regierung. Offenbar soll eine Obergrenze der Rabatte eingeführt werden, die bei Flügen von Palma nach Madrid oder Barcelona zwischen 70 und 100 Euro pro Strecke liegen könnte.

Wer auf den Balearen oder Kanaren Resident ist und per Flugzeug oder Schiff zum spanischen Festland reist, hat bislang einen Anspruch auf Erstattung von 50 Prozent des Ticketpreises. Dieser Rabatt soll für die durch die Insellage entstehenden Nachteile entschädigen und wird vom spanischen Verkehrsministerium finanziert. (jm)      

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.