Kanarienzüchter in Andratx zum zweiten Mal bestohlen

"Jetzt, in Zeiten der Krise, werden sogar Vögel geraubt"

| Kommentieren
Die Eigentümerin zeigt die leeren Vogelkäfige in ihrem Schuppen.

Die Eigentümerin zeigt die leeren Vogelkäfige in ihrem Schuppen.

Foto: Foto: Michels

Ein gutes Dutzend Kanarienvögel sind in Andratx von Dieben gestohlen worden. Die Opfer des Einbruchs sind zwei Eheleute. "Jetzt, in Zeiten der Krise, werden sogar Kanarienvögel gestohlen", sagte die verärgerte Frau. Es ist bereits das zweite Mal, dass bei dem Paar Vögel entwendet wurden.

Die Eheleute hatten morgens festgestellt, dass der Schuppen für die Vogelkäfige und das Werkzeug aufgebrochen worden war. 15 Vögel, eine elektrische Säge und weitere Arbeitsgeräte waren über Nacht verschwunden.

Die Frau geht davon aus, dass die Kriminellen versuchen werden, das Diebesgut zu verkaufen: "Andernfalls kann ich mir nicht vorstellen, was sie damit anfangen wollen." Ihr Ehemann trauere vor allem um die Vögel, die er seit seiner Kindheit züchte. (kp)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.