Felsbrocken stürzt auf Haus

Keine Verletzten: Geologen begutachten Gelände

Ein Wochenendhaus wurde bei dem Unglück schwer beschädigt.

Ein Wochenendhaus wurde bei dem Unglück schwer beschädigt.

Foto: Foto: A. Sepúlveda

Ein gewaltiger Felsbrocken hat sich am Mittwoch, 6. März, unterhalb des Puig de Son Poc bei Bunyola aus dem Berg gelöst und ist gegen 11 Uhr vormittags auf ein Wochenendhaus gestürzt. Personenschäden sind nicht zu verzeichnen, allerdings wurde das Dach komplett zerstört.

Feuerwehrleute aus Sóller, Inca und Santa Ponça machten sich auf den Weg zur Unfallstelle, die sich nicht weit von Kilometer 15 an der Straße von Palma nach Sóller befindet. Geologen waren am Nachmittag ebenfalls vor Ort. Sie wollen abklären, ob sich möglicherweise noch weitere Felsbrocken lösen könnten.

Bei dem betroffenen Gebäude handelt es sich um ein kleines Wochenendhaus mit Geräteschuppen, das sich in unzugänglichem Gelände mit großem Gefälle befindet. Der Puig de Son Poc gehört zum Bergmassiv Sa Gùbia, das eine Höhe von bis zu 650 Metern über dem Meeresspiegel aufweist und als Paradies für Kletterer gilt.

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.