Blutiges Ehedrama

Mann ersticht Frau und schluckt Salzsäure

Die Leiche des Opfers wird abtransportiert.

Die Leiche des Opfers wird abtransportiert.

Ein 40 Jahre alter Marokkaner hat am Sonntag in Palma de Mallorca seine 34 Jahre alte bolivianische Ehefrau mit einem Küchenmesser erstochen. Die Polizei vermutet als Motiv Eifersucht. Der Täter schluckte anschließend Salzsäure, konnte von den Ärzten aber gerettet werden.  

Die Tat ereignete sich am Ostersonntag gegen 15.30 Uhr in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaares an der Calle Aragón in Palmas Innenstadt, wie die Tageszeitung "Ultima Hora" berichtet. Der Mann stach offenbar mehrfach auf seine Frau ein. Die alarmierten Sanitäter konnten sie nicht retten.

Der Täter stellte sich kurz darauf der Polizei, nachdem er Salzsäure getrunken hatte – wohl um sich zu töten. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo ihm Ärzte den Magen auspumpten. Laut "Ultima Hora" bestand am Sonntagabend keine Lebensgefahr mehr.

Gegenüber Journalisten beschrieben Nachbarn den Mann als unauffällig. Gemeinsam sei das Paar nur selten zu sehen gewesen, heißt es. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.