Deutsche Urlauberin stirbt nach Sturz von Burgmauer

Bei Palma kommt eine spanische Seniorin ums Leben

Capdepera |
Die Burgmauer von Capdepera ermöglicht einen teils nur wenig gesicherten Rundgang in luftiger Höhe.

Die Burgmauer von Capdepera ermöglicht einen teils nur wenig gesicherten Rundgang in luftiger Höhe.

Die Burgmauer von Capdepera ermöglicht einen teils nur wenig gesicherten Rundgang in luftiger Höhe.  Die abgesperrte Unfallstelle.

Zwei Seniorinnen sind bei Unglücken auf Mallorca tödlich verunglückt: In Capdepera stürzte eine 75-jährige deutsche Urlauberin in der Burganlage von einer Mauer in die Tiefe. Sie erlag ihren Verletzungen im Krankenhaus. In Pont d'Inca bei Palma wurde eine 77 Jahre alte Frau von einem Zug erfasst.

Beide Unfälle ereigneten sich am Donnerstag. Die deutsche Urlauberin stand gegen Mittag auf der ungesicherten Wehrmauer, über die ein Rundweg führt. Wie das Rathaus gegenüber MM erklärte, soll der Frau in der Höhe schwindelig geworden sein. Sie verlor offenbar das Gleichgewicht und stürzte vier Meter in die Tiefe.

Sanitäter kümmerten sich rasch um die Frau, die bei Bewusstsein war, anschließend wurde sie ins Krankenhaus nach Manacor gebracht. Dort starb sie in der Nacht zum Freitag an ihren schweren Kopfverletzungen.

Techniker des Rathauses untersuchten die Unglückstelle. Der Zustand des Laufsteges war nach ihrer Ansicht ohne Beanstandungen. Dennoch wurde der Abschnitt gesperrt. Nun soll ein Gutachten erstellt werden, wie die Stelle sicherer gemacht werden könne.

Das Rathaus verwies darauf, dass das Kastell im den vergangenen sieben Jahren im Schnitt 195 Tagesbesucher zählte. 2012 wurden 92.796 Besucher in der Anlage registriert.

Die Seniorin in Pont d'Inca befand sich am Donnerstagabend gegen 21 Uhr an einem Bahnübergang im Bereich Bon Sosec, als sie von dem Zug Palma-Inca überfahren wurde, berichtete die spanische Tageszeitung "Ultima Hora" online. Die Polizei ermittele nun, ob die Anwohnerin just in dem Moment vor den Zug fiel, als dieser die Stelle passierte, oder ob sie bereits vorher, nach einem Sturz, auf den Gleisen gelegen hatte. (as)

(aktualisiert um 13.15 Uhr)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.