Warnstreiks bei Air Berlin bis auf Weiteres abgesagt

Fluggesellschaft legte verbessertes Tarifangebot vor

Air Berlin ist Marktführer auf dem Airport Palma de Mallorca.

Air Berlin ist Marktführer auf dem Airport Palma de Mallorca.

Die Pilotengewerkschaft Cockpit hat die angekündigten Warnstreiks bei Air Berlin bis auf Weiteres abgesagt. Die Fluggesellschaft – Marktführer auf den Routen Mallorca-Deutschland – habe ein verbessertes Angebot  zum Abschluss eines Gehaltstarifsvertrags für das Cockpitpersonal vorgelegt, teilte die Gewerkschaft am Donnerstagabend in Frankfurt/Main mit.

Die Warnstreiks hatten ursprünglich von Mittwoch an gedroht. Wegen des Besuchs des US-Präsidenten Barack Obama am selben Tag in Berlin waren die Arbeitsniederlegungen aber zurückgestellt worden. In der Zwischenzeit legte Air Berlin ein neues Angebot vor, so dass den Arbeitskampfmaßnahmen die Grundlage entzogen wurde.

"Wir sind weiter in Gesprächen mit der Pilotenvereinigung Cockpit", hatte ein Airline-Sprecher bereits am Mittwoch erklärt. Jetzt wurde bekannt, dass Air Berlin und die Pilotenvereinigung Cockpit am Donnerstag eine "grundsätzliche Übereinkunft bei den Eckpunkten der Tarifrunde" erzielen konnten.

Die Tarifpartner wollen in den kommenden Wochen die detaillierten Bestandteile der tariflichen Einigung festlegen.

"Das Flugangebot von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft unterliegt daher keinerlei Einschränkungen, zu den angedrohten Warnstreiks wird es nicht kommen", teilte Air Berlin auf ihrer eigenen Internet-Seite mit.

Die Ankündigung wurde von der Tourismuswirtschaft auf Mallorca mit großer Erleichterung zur Kenntnis genommen. Allein in den Sommermonaten bedient Air Berlin Mallorca mit über 400 Direktverbindungen. Im Sommer 2012 waren es 351. (as)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.