Genesener Mönchsgeier fliegt in die Freiheit

Jungtier war zwei Wochen lang von Tierstation gepflegt worden

Fluglust: Mitarbeiter der Stiftung entlassen den aufgepeppelten jungen Mönchsgeier wieder in die Freiheit.

Fluglust: Mitarbeiter der Stiftung entlassen den aufgepeppelten jungen Mönchsgeier wieder in die Freiheit. Foto: J. Socies

Zurück in die Freiheit: Der verletzte Mönchsgeier  ("voltor negre"), der vor zwei Wochen in der Cala Sant Vicenç im Nordosten von Mallorca auf einem Felsen entdeckt worden war, ist wieder in den Himmel über der Serra de Tramuntana entlassen worden.

Taucher hatten das Geier-Junges, das offenbar zu früh seinem Nest entfleucht war, auf einem Felsen gefunden. Nachdem sie die Stiftung zur Rettung des Mönchsgeiers alarmiert hatten, fingen Mitarbeiter das Tier ein und peppelten es wieder auf.

Eine Verletzung an der rechten Klaue wurde von Tierärzten behandelt.

Offenbar mit Erfolg: Stattliche acht Kilo brachte der etwa vier Monate alte "voltor negre" auf die Waage, als es nun wieder ab in die Freiheit ging. Na, denn: Guten Flug! (spe)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Siegbert Maucher / Vor über 8 Jahren

Ja, das finde ich einfach schön!!!! Siggi