Hunde dürfen in Bussen der Linie 30 fahren

Stadtrat Vallejo: "Pioniere in Spanien"

Stadrat Gabriel Vallejo (2. v.r.) bei der Präsentation der neuen "Hundelinie".

Stadrat Gabriel Vallejo (2. v.r.) bei der Präsentation der neuen "Hundelinie".

Ab sofort dürfen Hundehalter mit ihren Vierbeinern in Palma in Bussen der Linie 30 fahren. Mit ihrem Pilotprojekt seien die Stadt und Mallorca spanienweit Pionier, sagte Stadtrat Vallejo. Die Linie 30 fährt vom Stadtzentrum bis Can Pastilla und passiert dabei den Hundestrand Es Carnatge.

Voraussetzung ist jedoch, dass der Hund Leine und Maulkorb trägt. Außerdem sind Kampfhunde von diesem Service ausgeschlossen. Für alle anderen hat Vallejo jedoch in Aussicht gestellt, dass bald mehrere Buslinien mit Vierbeinern genutzt werden könnten. Der Fahrschein für die vierbeinigen Passagiere kostet 30 Cent.

Das Projekt ist das Resultat verschiedener Privatinititiativen, etwa von der Schwedin Christina Kastin, als auch von der Tierschutzorganisation Baldea.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Klaus-Dieter Herget / Vor über 2 Jahren

Als Hundebesitzer begrüße ich das Pilotprojekt und hoffe dass es auf alle Linien ausgeweitet wird. In Deutschland ist schon immer so. So viel ich weiß gibt es keine Probleme damit.