Neue Regeln fürs Pilzesammeln

Balearen-Regierung plant Beschränkungen

Pilzesammeln gehört zu den beliebten Hobbys der Inselbewohner.

Pilzesammeln gehört zu den beliebten Hobbys der Inselbewohner.

Die Balearen-Regierung will das Pilzesammeln auf Mallorca und den Nachbarinseln reglementieren. Bislang gibt es in diesem Bereich keinerlei Einschränkungen. Ebenso wie die Jagd gehört das Pilzesammeln zu den beliebten Hobbys der Inselbewohner.

Wie die Tageszeitung "Ultima Hora" berichtet, will der balearische Umweltminister Gabriel Company sogenannte "mykologische Reviere" einrichten, ähnlich den Jagdrevieren, in denen nur Pilze sammeln darf, wer eine entsprechende Genehmigung besitzt.

In Zukunft könnte es auch eine Obergrenze der pro Person und Tag maximal zu sammelnden Pilzmenge geben. Ähnliche Vorschriften gibt es laut "Ultima Hora" bereits in anderen Gegenden Spaniens. Ziel des Umweltministeriums ist es offenbar, neue Einnahmemöglichkeiten für Besitzer der Grundstücke zu schaffen, die im Herbst Pilzsammler anlocken.

Dahinter steckt das Problem, dass viele Ländereien im Tramuntanagebirge nicht mehr gewinnbringend zu bewirtschaften sind und deshalb vernachlässigt werden und verkommen. Hier will Minister Company offenbar gegensteuern. Angesichts Tausender Inselbewohner, die sich in den Herbstmonaten zum Pilzesammeln aufmachen, dürfte es jedoch einigen Widerstand gegen die Pläne geben. (jm)

 

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.