Capdepera sichert Burgmauer mit Geländer

Konsequenzen aus einem tödlichen Unfall gezogen

Handwerker bringen das Metallgeländer an der Burgmauer an.

Handwerker bringen das Metallgeländer an der Burgmauer an. Foto: A. Bassa

Handwerker bringen das Metallgeländer an der Burgmauer an.Das Metallgeländer sichert den schmalen Fußweg auf der Burgmauer.

Der Rundgang auf der Ringmauer der Burg von Capdepera im Nordosten von Mallorca ist jetzt zusätzlich mit einem Metallgeländer gesichert. Es wurde angebracht, nachdem im vergangenen Sommer eine deutsche Touristin an einer ungesicherten Stelle vier Meter in die Tiefe stürzte und starb.

Das Rathaus hatte daraufhin den Zugang zu der Mauer gesperrt. Anschließend berieten die Gemeinde und der Inselrat, der zuständig für den Denkmalschutz ist, wie die Ringmauer für Besucher sicherer gemacht werden könnte. Am Ende entschieden sich die Fachleute für ein schlankes Metallgeländer, das optisch kaum auffällt und so den ursprünglichen Eindruck von der historischen Mauer nicht  schmälert.

Die Ringmauer ist ein beliebter Ausflugsort, der Besuchern einen Weitblick über die Insel und das Meer bis nach Menorca erlaubt. Die Burg selbst stammt aus dem 14. Jahrhundert. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.