Großoffensive der Polizei an Playa de Palma

60 Beamte kontrollierten Strand und Paseo – Erste Geldstrafen verhängt

Polizeibeamte beschlagnahmten an der Playa de Palma Glasflaschen und Eimer.

Polizeibeamte beschlagnahmten an der Playa de Palma Glasflaschen und Eimer.

Foto: Foto: Alejandro Sepúlveda

Nach wochenlanger Info-Kampagne hat die Lokalpolizei von Palma de Mallorca am Donnerstag erstmals ernst gemacht: Mehr als 60 Einsatzkräfte kontrollierten, ob die Strand-Besucher sich an die neue "Verordnung für korrektes Benehmen" halten. Innerhalb von anderthalb Stunden sammelten die Beamten rund 170 Glasflaschen und 20 Trinkeimer ein. Zehn Geldstrafen wurden verhängt.

Der massive Einsatz zwischen den Balnearios 5 und 8 richtete sich nach Aussage der Polizei in erster Linie gegen die gefährlichen Glasflaschen am Strand. Da es durch Scherben in der Vergangenheit zahlreiche Verletzungen gegeben hatte, sind stattdessen nur noch Dosen erlaubt. Große Trinkrunden mit Plastikeimern voller alkoholischer Mischgetränke und laut tönenden Musik-Anlagen wurden aufgelöst, die Eimer – insgesamt 20 an der Zahl – konfisziert.

Die Lokalpolizei verhängte insgesamt zehn Geldstrafen, und zwar nur an diejenigen Touristen, die sich weigerten, den Anweisungen der Polizei unmittelbar Folge zu leisten. Alle zehn Bußen seien umgehend beglichen worden, was zu einer Reduzierung von 50 Prozent der 50-Euro-Strafe führte. Es handelte sich den Einsatzleitern zufolge in allen Fällen um leichte Vergehen, die in der Mehrzahl von Urlaubern begangen wurden, die noch nicht alle Regeln der "Ordenanza Cívica" genau kannten.

Für die kommende Zeit wurden weiterhin regelmäßige, ähnlich massive Einsätze angekündigt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Patrycia / Vor über 4 Jahren

Ich finde es gut, dass die Flaschen eingesammelt werden. Persönlich finde ich es widerlich, wenn Leute sich am Strand besaufen und daneben noch Kinder sind die alles ansehen müssen. Wenn man mal ein Bier trinkt ist es okay, aber das was auf dem Ballermann gemacht wird ist pures saufen.Ich finde man kann das in den Bars machen, aber nicht am Strand.

Eckhard / Vor über 4 Jahren

Die Polizei sollte sich doch lieber mindestens genauso energisch der aggressiven schwarzen Prostituierten oder überhaupt der Prostituierten in Arenal annehmen. Die sind doch ein sehr viel größeres Problem! Da wird seltsamerweise einfach weggeguckt, dabei wird hier der Ruf Mallorcas ganz entscheidend ruiniert.

Santino Tiago de la Rule / Vor über 4 Jahren

Einfach nur krank hier das Gelaber um ungelegte Eier... Im net sind sie Helden, ist die Welt im Krieg ! Dann verstecken sie sich u buddeln sich ganz tief ein um nicht gefunden zu werden... Meine güte, jeder hat doch das recht auf Kritik, immer diese Beleidigungen und sonstiges ! Aber das ist ne Charakter Schwäche...

Spider / Vor über 4 Jahren

Ja die Diva zeigts allen! Da müssen wir wohl anfangen ganz anders zu denken! Im Ernst....geht nach Hause ihr Deutschen! Bevor wir verkaufen, müsst erstmal ihr nach Hause gehen! Armenhaus Europas! Dass ich nicht lache! Ihr seid die Retter der Welt! Geht und kommt nicht wieder! Ihr seid nicht beliebt, weder in Spanien noch in der Schweiz noch sonst wo! mallorca vive bien sin vosotros!

IchbindieDiva / Vor über 4 Jahren

Erstmal einen schönen Gruß an Javi, bist Du so sehr gefrustet über den Untergang Deiner Nationalmannschaft ? Dann bedanke Dich direkt bei denen.

Weißt Du eigentlich was passiert wenn alle Deutschen Mallorca den Rücken kehren ?

Verwarlosung überall, der einzige Job den Deine Mutte ausüben könnte wäre dann das was Du so schön auf spanisch schreibst, ich meine das Wort mit P

Güni; Du solltest Dich ebenfalls sachkundig machen, Mallorca würde ohne den Partytourismus das Armenhaus von Europa werden.

Kennst Du die genauen Zahlen und Umsätze die der sog. Partytourismus erwirtschaftet im Vergleich zu den Rentnern ? Wohl kaum, denn wenn Du das wüßtest würdest Du nicht so unqualifiziert schreiben. Also erstmal informieren, dann denken und erst dann schreiben, in dieser Reihenfolge bitte !

Es gibt kein Recht auf Mallorca wie Ihr Euch das vorstellt. Wenn Euch der Partytourismus nicht gefällt stht es Euch frei euren Urlaub woanders zu verbringen. Als Residenten könnt Ihr verkaufen und ebenfalls woanders hin.

Ihr habt keine Sonderrechte, so einfach ist das. Jeder kann seinen Urlaub im Rahmen der Gesetze so gestaltn wie er möchte, da braucht er sicher nicht Euer Einverständnis.

Mallorca hat jetzt schon an die 30 % Arbeitslosenquote; soll die noch weiter steigen ? Übernimmt Ihr dann die Versorgung der Leute ? Seid Ihr bereit für Euer Mallorca das Doppelte und Dreifache zu bezahlen um die fehlenden Partygäste zu kompensieren ? Nein natürlich nicht. Ihr glaubt daß Euch die Insel gehört. Tut sie aber nicht. ES bleibt Euch also nur, die Situation zu ertragen oder zu gehen, so einfach ist das. Im übrigen kenne ich eine Menge Spanier die kapiert haben daß sie ein Urlaubsland sind, mit allen negativen Begleiterscheinungen. Wird Zeit daß Ihr das auch endlich kapiert.

Bernd / Vor über 4 Jahren

Sehr gut Gueni ;) Daumen hoch ;)))) Dieser @PHIL ist eben ein Außenseiter in dieser welt. Mallorca brauch solche Armen sehlen nicht. Dicken gruss an alle hier die nett u höfflich der gleichen Meinung sind.

Andreas / Vor über 4 Jahren

@gueni und @Ralf Kann euch nur recht geben. Wenn ich an Mallorca denke,denke ich an Erholung.Saufen kann ich zu Hause, dafür fliege ich nicht nach Mallorca.

gueni / Vor über 4 Jahren

Bei dem Herrn Phil F. kann man den Proleten und Assi herauslesen.Mallorca ist eine schöne Insel und kann auf solche Leute Verzichten.

Ralf / Vor über 4 Jahren

Diese ganze Aufregung ist mir ein Rätsel! Am Ballermann passiert gerade das was in der ganzen Welt schon praktiziert wird: Betrunkene, rum motzende Gäste in unangemessener Bekleidung werden verwarnt! Ist das alles so schlimm ? Oberbayern und Bierkönig werden weiterleben. Gäste die nur aus Eimer trinken können, Dauerbetrunkene die nicht verstehen weshalb Glasflaschen im Sand gefährlich sind dürfen gerne nach Thailand, grins weiterziehen. Bulgarien ist übrigens näher.....

Javi / Vor über 4 Jahren

Die einzigen, die es nicht braucht auf Mallorca, sind die Deutschen! geht mal alle nach Hause und bleibt wo ihr seid! hijos de Puta!