Deutsche Randalierer an Playa de Palma festgenommen

Bis zu 50 Mitglieder einer Fangemeinschaft sorgen für Polizeieinsatz im Bierkönig

Mit Helmen, Schusswesten und Schlagstöcken ausgerüstete Einsatzkräfte der Polizei gingen gegen die Randalierer in der Schinkenst

Mit Helmen, Schusswesten und Schlagstöcken ausgerüstete Einsatzkräfte der Polizei gingen gegen die Randalierer in der Schinkenstraße vor.

Foto: Foto: Vasil Vasilev

Rund 50 deutsche Urlauber haben in der Nacht zum Donnerstag an der Playa de Palma randaliert. Vier der Touristen im Alter von 19 bis 25 Jahren wurden festgenommen. Die spanische MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" bezeichnete die Gruppe als "Neonazis". Viele von ihnen sollen identische T-Shirts einer Fußball-Fangemeinschaft aus Dresden getragen haben.

Die jungen Deutschen haben dem Bericht zufolge gegen 2.30 Uhr im Lokal Bierkönig begonnen, das Mobiliar zu zerstören. Mehrere Anrufer alarmierten die Polizei. Die Einsatzkräfte rückten mit bis zu 40 Beamten an. Daraufhin sollen die Randalierer der Polizei zunächst eine "Feldschlacht" geboten haben, dann aber in allen Richtungen davongerannt sein.

Auf der Flucht vor der Polizei kamen es zu angespannten Situationen. Manche der verfolgten Randalierer versuchten sich in Hotellobbys zu verbergen. Mitarbeiter zweier Hotels im Stadtteil S'Arenal de Palma riefen die Polizei herbei, als auch dort Gruppen von 15 bis 20 Randalierer das Mobiliar beschädigten. Dabei wurden unter anderem eine Schiebetür im Wert von 1000 Euro sowie ein Außengeländer beschädigt. Es kam zudem zum Handgemenge mit anderen Gästen. Mehrere Menschen wurden leicht verletzt, einer musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die betroffenen Hotels haben der Polizei die Aufnahmen ihrer Sicherheitskameras zur Verfügung gestellt, um weitere Täter zu identifizieren. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

gueni / Vor über 5 Jahren

Marcos es sind nicht alle gleich ob Deutsche,Engländer oder aus dem ehemaligen Ostblock oder Afrika aber Assis gibt es leider überall.Am besten solche Typen nicht mehr Enreisen lassen.

Marcos / Vor über 5 Jahren

Ihr Deutschen seid wirklich eine Schande auf dieser schönen Insel!

uwe / Vor über 5 Jahren

genau so müsste es ablaufen...

Klaus / Vor über 5 Jahren

festnehmen, registrieren,Einreiseverbot erteilen und mit der nächsten Maschine nach Hause.