Cala Banyalbufar wieder zugänglich

Bucht auf Mallorca war ein Jahr wegen Steinschlaggefahr geschlossen

|
Etwa ein Jahr lang war die Cala Banyalbufar auf Mallorca gesperrt.

Etwa ein Jahr lang war die Cala Banyalbufar auf Mallorca gesperrt.

Foto: Foto: Ultima Hora

Die Sicherungsarbeiten gegen Steinschlag an der Cala Banyalbufar auf Mallorca sind nach einem Jahr abgeschlossen. Seit Freitagmorgen, 8. August, ist die Felsenbucht endlich wieder zum Baden freigegeben. Die Gemeinde hat etwa 700.000 Euro investiert, um den steilen Abhang zu stabilisieren, großflächig ein neues Maschendrahtnetz anzubringen und mit Drahtseilen zu fixieren.

Laut Mitteilung der Gemeinde besteht somit keine Gefahr mehr. Der Bürgermeister bittet offiziell um Entschuldigung für die seit August 2013 geltende Sperrung, die aus Sicherheitsgründen notwendig geworden war, da sich immer wieder Steine und Felsblöcke gelöst hatten. Im Gebiet des steil abfallenden Tramuntana-Gebirges im Westen Mallorcas ist die Cala Banyalbufar mit ihrem Kiesstrand eine der wenigen Bademöglichkeiten weit und breit. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.