Polizist rettet illegale Masseuse vor Ertrinken

Frau war auf der Flucht vor den Beamten ins Meer gerannt

Polizist Pedro Adrover trägt die chinesische Masseuse an Land.

Polizist Pedro Adrover trägt die chinesische Masseuse an Land. Foto: Lokalpolizei

Die glückliche Rettung hätte selbst Hollywood nicht besser in Szene setzen können: Wie ein Filmheld trägt der Polizist Pedro Adrover an der Playa de Palma auf Mallorca eine Chinesin aus dem Meer, nachdem er die illegale Masseuse vor dem Ertrinken gerettet hatte. Seine Kollegen hielten den Moment mit der Kamera fest. Die Frau, die an diesem Tag auch noch Geburtstag hatte, war dem Mann zutiefst dankbar.

Die 45-jährige Chinesin und ihre Kolleginnen hatten zuvor an der Playa de Palma ihre illegalen Massagedienste angeboten, als sie in das Visier der Polizei gerieten. Die Beamten nahmen die Frauen fest, um ihre Personalien zu überprüfen, doch die 45-Jährige begann eine heillose Flucht über den Strand und rannte zuletzt sogar ins Wasser.

Die am vergangenen Donnerstag ungewöhnlich hohen Wellen trieben die Frau, die nicht schwimmen konnte immer weiter hinaus. Voller Panik begann sie schließlich um Hilfe zu rufen. Pedro Adrover, der die Frau verfolgt hatte, entkleidete sich und setzte ihr in den Fluten nach.

Wie es der Zufall so will, hatte der Beamte bereits zwei Sprachkurse Chinesisch an einer Abendschule absolviert. So konnte er beruhigend auf die Frau einreden und sie schließlich sicher an Land heben.

PS: Hollywood, bitte übernehmen! (as)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.