Frauenleiche aus Aucanada identifiziert

Die Todesumstände sind aber weiter unklar

alcudia |
Die Frauenleiche trieb am Strand von Aucanada im Wasser.

Die Frauenleiche trieb am Strand von Aucanada im Wasser.

Foto: J. MOREY
Die Frauenleiche trieb am Strand von Aucanada im Wasser.Bilder von Überwachungskameras ermöglichten nun die Identifizierung der Frau.

Die Polizei hat knapp zwei Monate nach dem Auftauchen einer Frauenleiche am Strand von Aucanada (Alcúdia) die Identität der Toten festgestellt. Es handelt sich offenbar um eine Französin, die alleine und per Fähre nach Mallorca gekommen war. Die Umstände ihres Todes sind dagegen weiter unklar.

Die Frau hatte Medienberichten zufolge nur ein One-Way-Ticket auf die Insel gelöst, was die Fahnder wundert. Da sie vor ihrem Tod auch Medikamente zur Behandlung von Depressionen eingenommen hatte, wird nun offenbar verstärkt in Richtung Selbstmord ermittelt. Die Polizei überprüft aber auch andere Möglichkeiten.

Zunächst waren die Ermittler von einem Gewaltverbrechen ausgegangen, da der Körper der Frau entsprechende Merkmale aufwies.

Die Leiche war am 10. Juli am Strand von Aucanada im Wasser treibend von Passanten entdeckt worden. Drei Wochen später veröffentlichte die Polizei Fotos der jungen Frau, die aus Überwachungskameras stammten. Daraufhin hatten sich Zeugen gemeldet, was nun zur Identifizierung der Frau führte. (jm)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.