Staus auf der Flughafen-Autobahn

Bauarbeiten und zwei Unfälle sorgten für zähen Verkehrsfluss

Nach dem Flughafen und vor der Baustelle in Richtung Zentrum: Der Verkehrsweg wird von drei auf zwei Fahrspuren verengt. Das füh

Nach dem Flughafen und vor der Baustelle in Richtung Zentrum: Der Verkehrsweg wird von drei auf zwei Fahrspuren verengt. Das führt in Spitzenzeiten zu Staus.

Foto: Foto: Ultima Hora
Nach dem Flughafen und vor der Baustelle in Richtung Zentrum: Der Verkehrsweg wird von drei auf zwei Fahrspuren verengt. Das fühDie Baustelle und die möglichen Ausweichrouten.

Der erste Tag der intensiven Bauarbeiten auf der Flughafen-Autobahn von Palma hat zu langen Staus von bis zu acht Kilometern geführt. Am Dienstag war erstmals der Verkehr in Richtung Palma über eine behelfsmäßige Nebenstrecke um die Baustelle am geplanten Ausfahrtskreisel für El Molinar herum geleitet worden.

Der Inselrat von Mallorca, die oberste Straßenbaubnehörde, verwies darauf, dass zwei Unfälle beziehungsweise Autopannen, die sich just zur Stoßzeit ereigneten, den Verkehrsfluss zusätzlich behinderten.

Wer vom Flughafen in Richtung Zentrum unterwegs ist, muss sich auf zwei, statt wie bisher drei, Fahrspuren beschränken. An der Baustelle selbst wird der Verkehr über zwei Ausfahrtspuren erst den Kreisel hinauf und dann wieder hinab auf die Autobahntrasse geleitet. Dieses Verfahren soll von Mitte November an auch für die Fahrtrichtung stadtauswärts in Richtung Airport angewandt werden.

Der Inselrat verwies darauf, dass die Autobahn in den Wintermonaten nur halb so stark befahren ist wie in den touristischen Sommermonaten. Die Arbeiten sollen bis Saisonbeginn abgeschlossen sein. Die Behörde empfiehlt, die Baustelle auf alternativen Routen, etwa auf den parallelen Abschnitten der Schnellstraße Palma-Manacor zu umfahren (siehe Grafik). (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.