Wärmster Herbst aller Zeiten

Die balearische Chefmeteorologin präsentiert Wetterbilanz

| Palma de Mallorca | | Kommentieren
María José Guerrero am Donnerstagvormittag zu Beginn der Pressekonferenz im Meteorologischen Institut am Hafen von Palma.

María José Guerrero am Donnerstagvormittag zu Beginn der Pressekonferenz im Meteorologischen Institut am Hafen von Palma.

Die Chefin des balearischen Meteorologischen Instituts Aemet, María José Guerrero, hat am Donnerstagvormittag die Wetterbilanz der vergangenen Monate präsentiert. Sie wagte auch einen Ausblick auf die kommenden Tage.

Den Daten zufolge war der Herbst, der in der Nacht zum kommenden Montag, 22. Dezember, um 0.03 Uhr endet, der wärmste seit es auf Mallorca Aufzeichnungen gibt (also seit 1954). Die durchschnittliche Temperatur habe um mehr als zwei Grad über dem langjährigen Mittelwert gelegen.

Seit 1972 sei ein stetiger Anstieg der Durchschnittstemperatur auf Mallorca zu beobachten, sagte Guerrero. "Das ist eine Folge des Klimawandels", bestätigte sie auf MM-Nachfrage.

Nicht nur der Herbst habe für Rekorde gesorgt, das gesamte Jahr 2014 sei bislang wärmer als alle anderen seit Beginn der Aufzeichnungen.

Auch für den Winter (Januar bis einschließlich März) erwartet Guerrero Temperaturen, die über dem Durchschnitt liegen.

Für die kommenden Tage prognostiziert Guerrero gutes Wetter. Das aktuelle Hochdruckgebiet sei stabil und werde zumindest bis zum ersten Weihnachtstag die Wetterlage dominieren. Am zweiten Weihnachtstag könne es dann vereinzelte Niederschläge geben.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.