Mehr Lärmschutz für Bürger in Palma

Sperrstunde in der Lonja und in Santa Catalina soll leicht vorgezogen werden

Carrer Fabrica, Palma de Mallorca |
Im Carrer Fábrica sollen die Straßenlokale im Sommer künftig eine Stunde früher schließen.

Im Carrer Fábrica sollen die Straßenlokale im Sommer künftig eine Stunde früher schließen.

Foto: Foto: Jaume Morey

Bis zum Sommer will die Stadt Palma neue Öffnungszeiten für die Gastronomie in verschiedenen Bereichen von Palma festlegen. Betroffen ist vor allem der Carrer Fábrica im Ausgehviertel Santa Catalina, wo die Terrassen-Sperrstunde in der Hochsaison um eine Stunde auf 23.30 Uhr vorverlegt werden soll. Dieses Limit ist auch außerhalb des Sommers am Wochenende vorgesehen.

Ansonsten, also unter der Woche in der Nebensaison, darf man bis 24 Uhr draußen sitzen - ebenso wie in Zukunft ganzjährig an der Plaça Drassana. Dort soll die Terrassen-Sperrstunde 30 Minuten vorgezogen werden.

Eine flexible Regelung ist für die Straßen Apuntadores, Sant Joan und Montenegro im Lonja-Viertel geplant. Am Wochenende soll dort in den Lokalen generell um 2.30 Uhr Zapfenstreich sein und damit eine halbe Stunde früher als bisher. Unter der Woche darf voraussichtlich bis ein Uhr geöffnet werden. Die Zeit kann aber schwanken und wird jeweils von aktuellen Schallmessungen abhängig gemacht, da der Bereich zum Lärmschutzgebiet erklärt werden soll.

Weder Wirte noch Einwohner sind mit den Plänen zufrieden. Bevor der Gemeinderat beschließt, läuft eine einmonatige Widerspruchsfrist.

(aus MM 51/2014)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.