156 Passagiere von brennender Fähre Palma-Valencia gerettet

Port de Palma, Mallorca |

Aus der Fähre steigt dichter Rauch auf.

Foto: Video: ultimahora.es

Die Fähre "Sorrento" der Reederei Acciona Trasmediterránea ist am Dienstag auf der Seeroute zwischen Palma de Mallorca und Valencia in Brand geraten. 156 Passagiere wurden von Bord gebracht, berichtet die balearische Hafenbehörde. Die Brandursache ist noch unklar.

Mindestens drei Personen erlitten Rauchvergiftungen, eine von ihnen schwer, und wurde per Hubschrauber in das Krankenhaus Son Espases nach Palma geflogen, teilte die Balearen-Regierung via Twitter mit. Es handle sich um Besatzungsmitglieder der "Sorrento".

Insgesamt wurden 156 Passagiere, unter ihnen ein Säugling, auf hoher See von anderen Fähr- und Frachtschiffen, die sich in der Nähe befanden, aufgenommen. Die Fahrgäste hatten in die Rettungsboote steigen müssen und wurden von zwei herbeigeeilten Schiffen, der Baleària-Fähre "Puglia" sowie der "Visemar One", aufgenommen.

Wie die balearische Hafenbehörde twittert, sollen die geretteten Menschen an Bord der "Puglia" nach Mallorca zurückgebracht werden. Sie werden gegen 19 Uhr am Westkai von Palma erwartet. Derzeit laufen die Vorbereitungen in Palma, um die Menschen zu empfangen.

Die "Sorrento" war von Mallorca aus unterwegs zum spanischen Festland, als das Feuer, 35 Seemeilen von Mallorca entfernt, ausbrach. Aufnahmen der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora zeigen, wie eine schwarze Rauchsäule aus dem Inneren der Fähre aufsteigt. Nach Angaben der Hafenbehörde ist es durchaus möglich, dass die Fähre aufgrund ihrer Brandschäden an der Unglücksstelle sinken könnte.

Der balearische Ministerpräsident José Ramón Bauzá ist nach Angaben von Ultima Hora auf den Weg zum Schiff, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.