Feuer auf Unglücksfähre unter Kontrolle

| Mallorca |
Das Feuer ist zum Großteil gelöscht, jetzt geht es darum, den Schiffsrumpf herunterzukühlen.

Das Feuer ist zum Großteil gelöscht, jetzt geht es darum, den Schiffsrumpf herunterzukühlen.

Das Feuer auf der brennenden Fähre "Sorrento" ist unter Kontrolle. Das hat Juan Manuel Lafuente, balearischer Minister für öffentliche Verwaltung, am Mittwochmorgen in einem Radiointerview verkündet. Der Brand dauert  noch an. Wie die Ultima Hora unter Berufung auf die Delegation der Zentralregierung schreibt, sei bislang noch kein Öl aus dem havarierten Schiff ausgetreten. Man arbeite daran, den Schiffsbug herunterzukühlen. 

Aktuell sind beim havarierten Schiff zwei Boote der Seerettung im Einsatz. Sobald ein Transport möglich ist, soll die Sorrento mit einem Schlepper in den Hafen von Palma gezogen werden.

"Das Wichtigste ist jetzt, jegliche Umweltschäden zu vermeiden", betonte Lafuente. Zwar gebe es zum jetztigen Zeitpunkt keine Gefahr, dass Öl ins Meerwasser austreten könne, weil es sich in einem besonders geschützten Bereich des Schiffes befinde.

Die Situation sei nach wie vor "heikel und unvorhersehbar", sagt Lafuente hinzu. Beim Ministerium seien alle verfügbaren Einheiten zur Kontaminationsbekämpfung in Bereitschaft.

Zu den Gründen des Brandes gibt es noch keine offizielle Bekanntmachung. Wie MM erfuhr, soll es an einem Kühllastwagen auf dem Parkdeck einen Kurzschluss gegeben haben, der das Feuer auslöste.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.