Gerüchteküche um Ex-NPD-Chef Holger Apfel

Playa de Palma, Mallorca |

Missglückte Hommage zum "Führergeburtstag"? Genau wie kürzlich schon Lutz Bachmann von "Pegida" präsentierte sich Holger Apfel jedenfalls öffentlich per Facebook mit aufgemaltem Bärtchen. Foto: Screenshot

Auch mit seiner neuen Existenz als Kneipenwirt auf Mallorca kommt der frühere NPD-Boss Holger Apfel nicht aus den Schlagzeilen.

Derzeit steht der ehemalige sächsische Landtagsabgeordnete, der nach Kritik von den eigenen Parteigenossen zurückgetreten war und seit knapp einem Jahr die Maravillas-Stube an der Playa de Palma führt, wieder einmal im Mittelpunkt von unappetitlichen Geschehnissen.

Bei einer Party war angeblich so viel Alkohol geflossen, dass der Kneipier einschlief und von einem Zechbruder mit Hitlerbart bemalt wurde. Davon war Apfel offenbar so amüsiert, dass er nach dem Aufwachen mit dem Smartphone ein Selfie machte und prompt per Facebook postete. Zu sehen war das Foto bis Montag, 27. April, auf seinem öffentlichen Profil.

Zu verschiedenen Gerüchten, die mit seinem Privatleben zu tun haben, wollte der 44-jährige Auswanderer gegenüber MM trotz mehrerer Anrufe und eines Besuchs in seiner Kneipe persönlich keine Stellung nehmen. Über einen Mitarbeiter ließ er ausrichten, dass die auch von großen deutschen Medien kolportierten Behauptungen unzutreffend seien.

Zurückgeführt werden sie von Apfel und seinem Umfeld auf eine Schlammschlacht mit einer Ballermann-Internet-Community. Es soll Streit gegeben haben, weil Apfel mit seinen Anzeigenaufträgen zur Konkurrenz gewechselt ist. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Tom Hofmann, Stuttgart / Vor über 5 Jahren

Ehrlich? Gibt es auf Mallorca national gesinnte Menschen ? Und die gehen zum Holger ? Na dann sollte ich auch mal Mallorca besuchen. Bislang dachte ich immer da gehen nur die bekloppten und denkschwachen Discobuben hin.

Silko / Vor über 5 Jahren

Jeder hat ne zweites leben verdient ! das gilt ja auch für Straftäter! Was er ja eigentlich nicht mal ist! ich wünsch ihm viel glück in seinem neuen gastronomischen Berufsleben!!!silko

Falko Müller / Vor über 6 Jahren

Warum bringt man so eine Meldung? Vielleicht, weil die Apfel-Kneipe immer voll ist und der rechte Sumpf an der Playa nicht erst seit gestern fröhliche Urständ feiert...

Bernd / Vor über 6 Jahren

Warum gibt die Mallorca Zeitung so einem Spinner ein Forum? habt Ihr das nötig? Was muss diese Insel noch alles aushalten? Wer geht denn dort zum Essen und unterstützt so eine braune Gesinnung? Normalerweise dürfte diese Kneipe niemand betreten, dann wäre das Thema nach einer Saison erledigt.