Fähren-Brand: Mann half allen Passagieren

| Mallorca |
José Manuel half den Passagieren beim Aussteigen aus den Rettungsbooten.

José Manuel half den Passagieren beim Aussteigen aus den Rettungsbooten.

Foto: Foto: Ultima Hora

José Manuel gilt als Held nach dem Brand der Fähre Sorrento vor Mallorca. Der Mann aus Madrid sollen allen Passagieren beim Aussteigen aus den Rettungsbooten geholfen haben, schreibt die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. "Er war die einzige Person, die nie die Ruhe verloren hat", werden die Passagiere der Fähre zitiert, "wir werden nie vergessen, was er für uns getan hat."

José Manuel sieht sich allerdings nicht als Held, er habe nur seine Pflicht getan, sagt er. Den Mann plagen ganz anderer Sorgen. Er kam aus der spanischen Hauptstadt nach Mallorca, um auf der Insel Arbeit zu suchen. Bei dem Fährenbrand habe er alle seine Habseligkeiten verloren. Das Rote Kreuz händigte ihm lediglich einen Beutel mit einer Hose und einem Paar Flipflops aus. "Ich bin nun ein trauriger Bettler", sagte der Mann. Das Rote Kreuz kündigte ihm allerdings Hilfe an, schreibt Ultima Hora.

152 Passagiere befanden sich an Bord der Sorrento. Das Schiff der Gesellschaft Acciona-Trasmediterranea war am Dienstag von Mallorca aus in Richtung Valencia aufgebrochen. Südwestlich von Dragonera geriet sie in Brand. Passagiere und Crew wurden an den Hafen von Palma gebracht.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mile / Vor über 5 Jahren

....beim AUSSTEIGEN...

Mile / Vor über 5 Jahren

Prima, wenn jemand die Ruhe bewahrt, aber was bitte ist an "er half allen Passagieren beim AUSZUSTEIGEN..." so interessant?

Nichts für ungut, aber ich kann mir kaum vorstellen dass die Crews anderer Schiffe, an welchen die Rettungsboote anlegten, noch im Bett lagen oder gerade am Ballermann waren...