Viel zu heiß für Mai

Mallorca |
Schon im April war es wärmer und trockener als gewöhnlich.

Schon im April war es wärmer und trockener als gewöhnlich.

Foto: Foto: T. Ayuga

Mit 34,2 Grad im Schatten hat die Gemeinde Pollença im Norden von Mallorca am vergangenen Sonntag den bisher heißesten Tag des Jahres aufgestellt. Hinzu kommt: Selten war es auf Mallorca in der ersten Maiwoche so heiß wie zuletzt. "Die hohen Temperaturen zu dieser Jahreszeit sind eher ungewöhnlich", sagte Bernat Amengual vom staatlichen Wetteramt Aemet.

Insgesamt sei es zehn bis zwölf Grad zu warm. Der Normalwert Anfang Mai betrage 23 Grad, so Amengual. Die Temperaturen des vergangenen Wochenendes passten eher zum Hochsommer. Auch am Montag wurde es auf Mallorca ähnlich warm, auf dem Campus der Balearen-Uni bei Son Sardina kletterte das Quecksilber auf 33,2 Grad.

In den kommenden Tagen soll es zwar sommerlich warm bleiben, allerdings gehen die Temperaturen um zirka fünf Grad zurück. Die Maximalwerte pendeln sich im Wochenverlauf bei 26 oder 27 Grad ein. Die Sonne verwöhnt die Insel spätestens ab Mittwoch wieder, wenn sich die zum Teil dichten Wolken verzogen haben werden.

Bereits im April hatte sich ein warmes und viel zu trockenes Frühjahr angekündigt. Im vierten Monat des Jahres lag die Durchschnittstemperatur um 0,4 Grad höher als in den vergangenen Jahren. Außerdem regnete es 93 Prozent weniger, als normalerweise im April. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.